Sense of Place und die Kulturhauptstadt Leeuwarden bringen zusammen die Friesische Wattenlandschaft zum Leben.


Sense of Place ist eines der tragenden Prinzipien des Programmes der Kulturhauptstadt 2018. Joop Mulder, der Gründer und Creative Director des Festivals Oerol, hat dazu beigetragen, das erfolgreiche Bidbook von Leeuwarden zu entwickeln, wobei Sense of Place von Beginn an eine tragende Rolle gespielt hat.

In Zusammenarbeit mit der Kulturhauptstadt Leeuwarden wird in den kommenden Jahren an der Verwirklichung einer Anzahl von kulturellen und landschaftlichen Projekten gearbeitet, die nach einer Testphase während des Festivals Oerol einen endgültigen Platz im oder am Friesischen Watt erhalten.

Die Kulturhauptstadt Leeuwarden hat die ersten Projekte währen der Oerol Festivals in 2014, 2015 und 2016 in Form von Ausstellungen mit Bezug auf Sense of Place presentiert. Die Besucher konnten dabei mit Repräsentanten der Kulturhauptstadt 2018 sprechen und somit das zugrunde liegende Ziel – das Friesiche Wattengebiet zum Leben zu bringen – erfassen.

 

Kerk-Lwd2018-800x450

1024px-Friesland-5_62E-53_13N-800x598