Über es unsichtbare

Sense of Place macht das Unsichtbare sichtbar. Die langsamen, unaufhaltbaren Prozesse, denen das Wattenmeer unterliegt. Die Schönheit dieses einzigartigen UNESCO-Weltnaturerbes und seine fast vergessene Geschichte. Durch kulturelle Landschaftsprojekte werden diese Attribute wiederentdeckt und ins Scheinwerferlicht gerückt.

Panorama-modell Dijk van een wijf

Inmitten der weiten Landschaft ragt ein riesiger Deich hervor – geformt wie ein fülliger Frauenkörper, liegend und nackt. Er ist etwa 100 m lang, knapp…

Zwischen Ebbe und Flut: Wasserpanorama

Mit Eröffnung zweier Ausstellungen unter dem Überbegriff Kerend Tij fällt am  April 2018 in Leeuwarden der Startschuss für Sense of Place. Im Aegon-Gebäude wird Waterpanorama,…

Zwischen Ebbe und Flut: Wattkeller

Mit Eröffnung zweier Ausstellungen unter dem Überbegriff Kerend Tij fällt am 4. April 2018 in Leeuwarden der Startschuss für Sense of Place. Im Aegon-Gebäude wird…

Bildstars en Eigenheimers

Kartoffelerzeuger aus Friesland und Groningen bekommen mit der Fotoinstallation „Bildtstars en Eigenheimers“ ein Gesicht. Die charakteristische Landschaft hinter dem Deich am Wattenmeer ist stark vom…